Kooperation mit Carsten Stahl geht weiter

09.01.2019

Auftakt für weitere Camp Stahls in Kuppenheim 

Carsten Stahl in Aktion: Beim Camp Stahl verfolgen Schüler seine Ausführungen begeistert.

Heinz von Heiden und der Anti-Mobbing-Coach Carsten Stahl haben sich im letzten Jahr zusammengetan, um mit der Kampagne „Gemeinsam massiv gegen Mobbing“ ein wichtiges Zeichen gegen Mobbing zu setzen. Vorläufiger Höhepunkt war der gemeinsame Auftritt am 1. Dezember 2018, als Heinz von Heiden und Carsten Stahl das gesellschaftlich wichtige Thema in die 1. Fußball-Bundesliga gebracht haben: Beim Heimspiel gegen Hertha BSC liefen die 96 Profis mit der Botschaft „Stoppt Mobbing“ auf der Trikotbrust auf. Davor fanden bereits zwei „Camp Stahls“ mit der Hannover 96 Fußballschule und in der IGS Isernhagen statt, ein Heimspiel für Heinz von Heiden, dessen Firmensitz in Isernhagen HB ist. Doch auch im neuen Jahr sollen noch insgesamt fünf weitere „Camp Stahls“ stattfinden – und zwar jeweils rund um die Niederlassungen von Heinz von Heiden. 

Den Auftakt macht die Werner von Siemens-Realschule in Kuppenheim am 15. Januar 2019. „Wir haben in Kuppenheim ein KompetenzCentrum und freuen uns, dass unsere Idee von den Kolleginnen und Kollegen vor Ort unterstützt wird“, sagt Heinz von Heiden-Geschäftsführer Dr. Helge Mensching. So sei es selbstverständlich gewesen, ein Camp Stahl für die 460 Schülerinnen und Schüler der Realschule zu organisieren, ergänzt Dr. Mensching.